Motorrad anmelden – Was brauche ich und was kostet es?

Moin Sportsfreund!

Du hast Dir ein Motorrad zulegt? Geil! Dann ab zur Zulassungsstelle und das Motorrad anmelden. Um Dir diesen Weg so angenehm wie möglich zu gestalten, sage ich Dir in diesem Artikel, was Du für die Zulassung alles benötigst und welche Kosten auf Dich zukommen können.

Es gibt unterschiedliche Arten der Anmeldung, bei denen unterschiedliche Dokumente benötigt werden. In diesem Artikel geht es um die Zulassung eines Neufahrzeugs und einem Gebrauchtfahrzeug. Zudem geht es darum, wenn eine andere Person als der zukünftige Fahrzeughalter das Motorrad zulassen möchte.

 

Die Anmeldung

Vorab eine Tabelle zur Übersicht, welche Dinge du für eine Neuzulassung, einer Abmeldung, einer Wiederzulassung/Anemldung und einer Ummeldung benötigst. Unter der Tabelle werden die Begriffe erklärt!

Fahrzeug-

schein1

Fahrzeug-

brief2

TÜV-

Bericht

Ausweis3 SEPA-

Mandat

eVB-

Nummer

Amtliches

Kennzeichen

Vollmacht4 EG- Übereinstimmungsbescheinigung5
Neuzulassung X X X X (X)* X
Abmeldung X X
Wiederzulassung X X X X X X (X)*
Ummeldung X X X X X X X (X)*

1Zulassungsbescheinigung Teil 1 = Fahrzeugschein

2Zulassungsbescheinigung Teil 2 = Fahrzeugbrief

3Ausweis = Gültiger Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung

4Das Thema Vollmacht wird als separater Punkt weiter unten erklärt, *Vollmacht nur bei Bedarf

5EG-Übereinstimmungsbescheinigung oder COC (Certificate of Conformity) genannt ist eine Bestätigung, dass sämtliche Europäischen Vorschriften erfüllt werden

 

Neuzulassung

Ein Neufahrzeug wird zugelassen. Wichtig ist hier die EG-Übereisntimmungsbescheinigung. Bei der Erst-Anmeldung kann kein Fahrzeugschein und Nummernschild vorgelegt werden, da diese das erste Mal erstellt werden.

Die Neuzulassung kostet rund 26,00€.

 

Abmeldung

Ein zugelassenses Fahrzeug wird abgemeldet. Es werden die Plaketten vom Nummernschild entfernt und die Abmeldung wird im Fahrzeugschein dokumentiert.

Die Abmeldung kostet 7,00 bis 10,00 €.

 

Wiederzulassung

Das Fahrzeug ist abgemeldet und wird neu angemeldet. Hierfür benötigst du den Prüfbefund der letzten Haupt- und Abgasuntersuchung.

Die Wiederzulassung kostet 11,00 bis 18,00 €.

 

Ummeldung

Bei der Ummeldung meldest Du ein Fahrzeug ab und im gleichen Zug wieder an. Das ist z. B. der Fall, wenn Du ein Fahrzeug angemeldet kaufst und es mit dem „fremden“ Nummerschild in die neue Heimat bewegst. Solch eine Vereinbarung wird im Kaufvertrag schriftlich festgehalten. Hat der Verkäufer das Fahrzeug im Vorfeld abgemeldet, handelt es sich um eine Wiederzulassung und nicht um eine Ummeldung.

Die Ummeldung kostet rund 29,00 €.

 

Vollmacht zur Zulassung des Fahrzeugs

Möchtest du das Fahrzeug z. B. auf ein Elternteil zulassen oder jemand anders soll dein Fahrzeug auf Dich zulassen, wird eine Vollmacht benötigt. Diese druckst Du im Vorfeld aus und füllst sie vollständig aus. Zudem wird der Personalausweis von dem zukünftigen Fahrzeughalter und der Person vor Ort benötigt.

 

SEPA-Lastschriftmandat

Dient zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer. Hier wird die Person eingetragen, von deren Konto die Steuern abgezogen werden sollen und der Fahrzeughalter wird eingetragen. Ist dies nicht ein und die selbe Person, werden von beiden Personen die Unterschriften benötigt.

 

eVB-Nummer

Die eVB-Nummer besorgst Du dir bei deiner Versicherung. Diese bestätigt der Zulassungsstelle, dass Du eine Kfz-Haftpflichtversicherung hast. Ohne diese kannst Du kein Fahrzeug anmelden. Ob Du eine Teil- oder Vollkaskoversicherung haben möchtest, klärst Du mit deiner Versicherung.

Schon bei der eVB-Nummer gibst Du an, dass Du ein Saisonkennzeichen haben möchtest inkl. Angabe des Zeitraums oder ein Ganzjahreskennzeichen. Hast du eine eVB-Nummer für ein Jahreskennezichen und überlegst Dir im Warteraum kurzfristig, doch ein Saisonkennezeichen zu nehmen, kannst Du dein Motorrad nicht mehr mit dieser Nummer anmelden, sondern benötigst eine Neue!

 

Saisonkennzeichen

Damit meldest Du das Fahrzeug nur für einen bestimmten Zeitraum an und darfst es dementsprechend nur zu dieser Zeit im öffentlichen Verkehr einsetzen. Zudem darfst Du während der abgemeldeten Zeit das Fahrzeug nicht auf öffentlichen Plätzen überwintern lassen. Vorteil des Saisonkennzeichens ist, dass du in der nicht aktiven Zeit auch keine Steuern und Versicherung zahlst. Typische Saisonkennzeichen gehen von März bis Oktober – das entscheidet jeder selbst.

 

Wunschkennzeichen

Das Wunschkennzeichen kostet rund 11,00 €. Hast du dieses im Vorfeld reserviert, kommen noch rund 3,00 € dazu. Für die Anmeldung benötigst Du die Reservierungssnummer. Auf der Homepage des Straßenverkehramts (hier), kannst Du dir dein Wunschkennzeichen reservieren und sehen, welche Zahlen- und Buchstabenkombinationen möglich sind.

 

Nummernschild

Das kleinste Format hat eine Höhe von 20 cm und eine Breite von 18 cm. Ein Nummernschuld kostet 10,00 bis 30,00 €.

 

Beispiel: Kosten für die Ummeldung eines Motorrades mit Wunschkennzeichen
Ummeldung (mit Halterwechsel) 29,00 €
Wunschkennzeichen 15,00 €
Nummernschild 20,00 €
Gesamt 63,00 €

Weitere Kfz-Gebühren kannst Du dir hier nachlesen.

 

Am besten alle Dokumente im Vorfeld ausdrucken und unterschreiben bzw. unterschreiben lassen, um eine frustfreie Anmeldung hinzubekommen!

 

Hast Du weitere Fragen, Anregungen oder Wünsche, schreib es mir in die Kommentare oder melde Dich über das Kontaktformular bei mir.

Registrier Dich und folge mir auf InstagramFacebook und YouTube 🙂

 

Sportliche Grüße

image_pdfimage_print

Ein Gedanke zu „Motorrad anmelden – Was brauche ich und was kostet es?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*