Die klassische Supermoto Bekleidung

Moin Sportsfreund!

Welche Bekleidung trägt ein waschechter Supermoto Fahrer?  Möglich ist alles, denn Supermotos sind ein absoluter Allrounder. Daher entscheidest Du selbst, für welche Zwecke du deine Sumo einsetzt und welchen Schutz Du benötigst. Allerdings zeige ich Dir in diesem Artikel, welche Bekleidung tatsächlich dem Supermotolifestyle entspricht.

Helm

Supermotos entstanden aus Enduro-/Crossmaschinen, daher werden MX Helme mit Brille angezogen. Alternativ sind Endurohelme mit Visier eine gute Lösung, da diese aerodynaschischer geschnitten und windgeräuschärmer sind.

Preislich kann ich leider keine Hausnummer sagen, da alles zwischen 150 € und 600 € möglich ist.

Ich fahre z. B. den Aviator 2.2 mit der The Racecraft von 100%.

Jacke und Hose

Am besten direkt Supermoto Jacke und Hose aus Leder. Diese sind für die aufrechte Sitzposition anders geschnitten als die Standard-Lederkombis und besitzen daher entsprechende Stretch-Einsätze für mehr Beweglichkeit. Die Hosen sind z. B. wie Crosshosen geschnitten, jedoch aus Leder statt aus Textil und unter den Hosen werden Knieschützer getragen.

MVD Racewear ist hier sehr zu empfehlen, deren Zweiteiler trage ich selbst. Oft und gerne werde Ich um die Freiheit, Beweglichkeit und gute Durchlüftung beneidet – hehe. Bei Bergos Racing gibt es Bekleidung von MVD Racewear zu kaufen.

Auch normale Cross-Klamotten sind geeignet. Protektorenweste an und Jersey drüber. Absolut schick, dafür weniger sicher als Leder.

Bei Maciag Offroad findest Du mit Sicherheit die richtige MX-Kombi. Ich trage selbst die Shift White Label Edition.

Handschuhe

Hier greifst Du zu Lederhandschuhen, allerdings mit kürzeren Bund. Auch Cross-Handschuhe sind eine gute Alternative – Thema Sicherheit brauch ich nicht anzusprechen oder?

Vanucci aus Leder mit kurzen Bund haben bei mir lange gehalten, aber wird es Zeit für neue von MVD Racewear. Für zwischendurch  habe ich diese MX Handschuhe von Fox.

Stiefel

Supermoto Fahrer strecken den Fuß raus, nicht das Knie. Daher gibt es spezielle Supermoto-Stiefel, bei denen die Sohlen gewechselt werden können. Leider gibt es nur weniger Modelle und die lassen sich gut bezahlen. Alternativ greifen wir wieder zu Cross-Stiefeln. Wer den Fuß nicht so viel schleifen lässt, hat diese auch für längere Zeit und es gibt bereits Modelle ab 130,00 €.

Ich fahre Offroadstiefel von Gaerne und etwas bequemere Stiefel von Alpinestars, ähnlich wie dieseHier findest du bestimmt ein passendes Paar.

Sonstige Protektoren

Weitere Möglichkeiten sind Protektorenweste, Rückenprotektor, Brustpanzer und Beinprotektoren. Je nachdem, für welche Bekleidung Du dich entscheidest, sind das noch weitere wichtige Empfehlungen.

Funktionswäsche

Hier empfehle ich einfach ganz normale Funktionsunterwäsche, allerdings in lang. Diese nimmt den Schweiß auf und Du kannst die Jacke und Hose bequemer an- und ausziehen. Meine ist diese von Vanucci, manchmal trage ich auch welche von Nike oder sonstige Thermowäsche.

Hast Du weitere Fragen, Anregungen oder Wünsche, schreib es mir in die Kommentare oder melde Dich über das Kontaktformular bei mir.

Registrier Dich und folge mir auf Instagram🙂

Sportliche Grüße

image_pdfimage_print

Ein Gedanke zu „Die klassische Supermoto Bekleidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*